Initialdamm der Unter-
wasserablagerungsfläche (UWA) Medemrinne wird geschlossen

 

Immer den richtigen Überblick

Mit einer eigenen Drohnenflotte kontrolliert die WSV die Entwicklung in den Kompensationsgebieten und die Auswirkungen der Fahrrinnenanpassung.

 

 

Schiffswrack entdeckt und geborgen

Bei den Baggerarbeiten „aufgetaucht“: Das Wrack des Festmacherbootes HIEV IN.

 

Stufenweise Freigabe neuer Tiefgänge für die Schifffahrt

Ab sofort können große Containerschiffe die neue Fahrwassertiefe mit einem bis zu 0,9 Meter erhöhten Tiefgang nutzen.

 

Die Elbe genau im Blick

Im Rahmen der Beweissicherung für die Fahrrinnenanpassung werden unterschiedliche gewässerkundliche Parameter erfasst und ausgewertet.

 

Wasserbauarbeiten abgeschlossen

Mit der Bergung des letzten Hindernisses hat die WSV die Wasserbauarbeiten zur Vertiefung und Verbreiterung der Fahrrinne abgeschlossen.

 

Begegnungsbox ist fertig gestellt

Schifffahrt profitiert von weiterer zusätzlicher Breite!

 

Neue Räume für Fauna und Flora

Momentaufnahmen zeigen beispielhaft den Stand der Kompensationsmaßnahmen in Niedersachsen und Schleswig-Holstein.

 

Positive Zwischenbilanz - das Ziel vor Augen!

Mit der Fahrrinnenanpassung von Unter- und Außenelbe liegt die WSV im Zeitplan. Das Projekt wird Mitte 2021 abgeschlossen.

 

Ökologische Ausgleichsmaßnahmen an der Stör

Die Projekte zielen auf ökologische Verbesserungen am Störlauf, der zum Ökosystem Elbeästuar gehört.